Donnerstag, 27. Juni 2013

viel zu viel SuB-Zuwachs




Obenstehendes Foto dokumentiert die zugegebernermaßen leicht besorgniserregenden Auswüchse meines Lesewahnsinns. 11 Bücher sind definitiv ungesund für einen schrumpfenden SuB. Bei meiner momentanen Monatsstatistik, die 16 Bücher, darunter aber auch kurze eBooks umfasst, darf man sich das aber gönnen, wie ich finde. Die meisten der Bücher waren aber mehr Gelegenheitserwerbe als alles andere. Für "Leiden sollst du", das ich mir mit Empfehlung meiner Freundin ausgeliehen habe, "FeenKind", das mir meine Schwester großzügigerweise geliehen hat (sie hat im APRIL ganz viele tolle Bücher zum Geburtstag bekommen, hat bis jetzt noch kein Einziges gelesen und weigert sich, mir diese zu leihen -.-) und "17 Lunes", das mir meine Austauschschülerin als Gastgeschenk whatever mitgebracht hat, habe ich keinen Cent bezahlt.
Der Rest sind Gebrauchtbücher oder Mängelexemplare. Habe glaube ich nicht mehr als 40 Euro für alle zusammen ausgegeben. *stolzes Ich*
eine kurze Vorstellungsrunde:

Leiden sollst du, von Laura Wulff

War es wirklich ein Unfall? Die 17-jährige Julia, monatelang vermisst, wird plötzlich tot am Kölner Rheinufer angespült. Gerichtszeichnerin Marie Zucker lässt das Ganze keine Ruhe - denn ihr Cousin Ben war mit der Toten befreundet, und jetzt scheint ihn ihr Tod kaltzulassen. Marie bittet ihren Mann Daniel um Hilfe, einen Kriminalkommissar, der nach einem Unfall querschnittsgelähmt ist. Doch er zögert, wieder in den aktiven Dienst zurückzukehren, und zwingt sie so, zunächst auf eigene Faust ermitteln. Sie findet heraus, dass Ben seit Wochen bedroht und verfolgt wird. Und dann taucht die nächste grausam entstellte Leiche auf. Ist Marie dem Mörder etwa den entscheidenden Schritt zu nahe gekommen?  (hier gehts zum Verlag)



Die Päpstin, von Donna W. Cross

Im bitterkalten Winter des Jahres 814 bringt die heidnische Frau des Dorfpriesters ein Mädchen zur Welt: Johanna. Sie wächst in einer Welt düsteren Aberglaubens auf, gegen den ihr Vater grausam zu Felde zieht; er läßt sogar die Hebamme des Ortes als Hexe verfolgen. Ein Mensch erkennt bei Johanna besondere Gaben: Aeskulapius, der Pädagoge aus dem fernen Byzanz, weist sie als einziges Mädchen in die Lehren der Philosophie und Logik ein. Doch beinahe wird Johanna ihr Wissensdurst zum Verhängnis. Nur der Ritter Gerold, ihr Freund und späterer Liebhaber, vermag sie vor dem grausamen Magister Odo zu bewahren. Nach einem verheerenden Feldzug der Normannen weiß sie endgültig: Frauen wie sie überleben in dieser Welt nicht. So geht sie als Mönch verkleidet ins Kloster Fulda. Als Medicus betritt sie Jahre später Rom, die Stadt des Papstes - wo die Wechselfälle des Schicksals sie schließlich selbst auf den heiligen Stuhl bringen. (hier geht es zum Verlag)




Sie, von Stephen King

In einem Schneesturm hat der Autor Paul Sheldon einen Autounfall, bei dem er sich beide Beine bricht. Die ehemalige Krankenschwester Annie Wilkes findet Paul und bringt ihn zu sich nach Hause, wo sie ihn auch versorgt. Es stellt sich heraus, daß Annie Paul Sheldons größter Fan ist. Sie verfolgt seine Romane mit der Heldin Misery Chastain geradezu fanatisch. Paul, der Misery in seinem neuesten Manuskript sterben läßt, gibt seiner Wohltäterin Annie den ungedruckten Roman aus Dankbarkeit für ihre Hilfe zu lesen. Doch dann verändert Annie ihr Verhalten gegenüber Paul: Ihre Wutausbrüche wegen Kleinigkeiten häufen sich, und Paul begreift, daß er einer Geisteskranken ausgeliefert ist. Außer sich vor Zorn über den Tod ihrer Lieblingsfigur Misery, zwingt Annie Paul für sie - und nur für sie - einen Roman zu schreiben, in dem Misery weiterlebt. Und Paul muß einsehen, daß das auch für ihn die einzige Überlebenschance bedeutet, denn Annie hat, wie er herausfindet, ein schreckliches Geheimnis... (hier geht es zum Verlag)




FeenKind - Der See des Abschieds, von Elvira Zeißler

Dhalia, eine junge Fürstentochter, wächst in dem Glauben an eine alte Prophezeiung auf – ihr scheint es bestimmt zu sein, eines Tages ihr Land von der Unterdrückung durch den Herrscher zu befreien. Doch an ihrem 18. Geburtstag erkennt sie ihren Irrtum. Auf der Suche nach Antworten macht sie sich auf, das sagenumwobene Volk der Alten Feen zu finden. Auf diesem Weg, der nicht für sie bestimmt war, lauern viele Gefahren, denn schon bald wird sie von den gefürchteten Dunkelfeen des Herrschers gejagt… (hier geht es zum Verlag)





Die Säulen der Erde, von Ken Follett

England 1123-1173. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet. Philip, ein junger Prior, dessen Eltern von marodierenden Söldnern abgeschlachtet wurden, träumt den Traum vom Frieden: der Errichtung einer Kathedrale gegen die Mächte des Bösen. Er und sein Baumeister Tom Builder, dessen Stiefsohn Jack und die Grafentochter Aliena müssen sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten, ehe Kingsbridge Schauplatz des größten abendländischen Bauwerks, der »Säulen der Erde« wird ... (hier geht es zum Verlag)




Als Gott noch ein Kaninchen war, von Sarah Winmann

Als Gott ein Kaninchen war, war Elly Portman noch ein Kind. Behütet von ihrem großen Bruder Joe, befreundet mit einem seltsamen Mädchen namens Jenny. Die Welt war schön und voller Überraschungen, die Träume noch klein und für jeden zu erreichen, und Süßigkeiten kosteten nur einen Penny. Zusammen konnte man die Klippen des Lebens umschiffen, sich allen Widrigkeiten stellen. Zwanzig Jahre später sind Elly und Joe erwachsen und sich näher denn je. Bis das Schicksal Elly zu einer langen Reise zwingt, denn ihr geliebter großer Bruder braucht ihre Hilfe. Nun ist es an ihr, Joe zurück ins Leben zu holen und endlich ihr eigenes Glück zu finden. (hier gehts zum Verlag)





Geständnis einer Unschuldigen, von Ian Bone

Freda ist neun, als sie ohne ihre Eltern in einem Fastfood-Restaurant in die Hände eines Geiselnehmers gerät. Zehn Jahre später wird sie zu einem Interview gebeten, das eine neue Auseinandersetzung mit diesem traumatischen Erlebnis auslöst.

Jahrelang galt Freda als Opfer eines Kidnappers. Doch ist sie wirklich unschuldig?





17 Lunes, von Kami Garcia und Margaret Stohl
(17 Moons)

Seit ihrem sechzehnten Geburtstag – der schicksalhaften Nacht, in der sie ihren Freund Ethan ins Leben zurückholte und darüber ihren Onkel Macon verlor –, zieht Lena sich mehr und mehr von allen zurück. So groß ist ihr Schmerz, dass die dunkle Seite die Oberhand über sie zu gewinnen scheint. Da taucht der geheimnisvolle, attraktive John Breed auf. Mit seinem Versprechen einer fernen paradiesischen Caster-Welt zieht er Lena sosehr in den Bann, dass sie alles aufgibt – auch Ethan. Ethan weiß: Will er Lena nicht für immer an die dunkle Seite verlieren, muss er sie aus dem unterirdischen Caster-Labyrinth herausholen. Aber ist er wirklich dazu ausersehen, ihr in die gefährlichen Tunnel zu folgen, die seit Jahrhunderten Platz der dunklen Magie sind und die kein Sterblicher betreten darf?




Touched, von Carolyn Haines

The Deep South never gets any deeper than 1920s Jexville, Mississippi, of Carolyn Haines' novel Touched. Dirt poor Mattie is the arranged bride of the town's barber Elikah, who is prone to deliver vicious beatings to his young wife. When a little girl is struck by lightning at a party and not only survives, but seems to have attained the ability to predict the future, Jexville is turned on its ear. The townspeople believe that the child is probably in league with the devil and that she and her mother are a danger. Mattie befriends the pair, earning punishment at the hands of her husband before winning freedom for herself and her newfound friends.





hello, darkness, von Sandra Brown
 
For Paris Gibson, her popular late-night radio show is both an escape and her one real contact with the outside world.
Paris's world of isolation is brutally threatened, however, when one listener -- a man who identifies himself only as "Valentino" -- tells her that her on-air advice to the girl he loves has caused her to leave him and that now he intends to exact his revenge. First he plans to kill the girl, whom he has abducted -- which he says he will do in 72 hours -- then he will come after Paris.






To Kill a Mockingbird, von Harper Lee

Die Geschwister Scout und Jem wachsen im Alabama der 1930er Jahre auf. Jäh bricht die Wirklichkeit des Rassenhasses in ihre behütete Welt ein, als ihr Vater, der Anwalt Atticus Finch, einen wegen Vergewaltigung angeklagten Schwarzen verteidigt. Finch lehrt seine Kinder Verständnis und Toleranz, allen Anfeindungen und Angriffen ihrer "ehrbaren" Mitbürger zum Trotz. Unvergessliche Figuren, menschliche Güte und stiller Humor zeichnen den Roman aus, der in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurde und Millionen von Lesern in seinen Bann zog.




Das wars... kaum viel, ich weiß ^^ gut, dass die Sommerferien so lang sind ;)

Kommentare:

  1. Dein Büchergeschmack ist ja wirklich bunt gemischt. Bis auf Feenkind würde mich glaub keins unbedingt interessieren, habe allerdings auch nicht alle Klappentexte gelesen, wie ich zugeben muss ;) Viel Spaß beim Lesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, einige waren Spontankäufe etc etc etc... aber es stimmt, ich lese eigentlich ziemlich querbeet, weil mich irgendwie jedes Genre fasziniert und ich gerne halt alles mal gelesen haben will.
      Von Stephen King habe ich z.B. noch nie was gelesen, und das musste ich unbedingt ändern, die Säulen der Erde soll auch ziemlich gut sein, Film gibts ja auch, to kill a mockingbird ist irgendwie ein Must-read, die andern beiden englischen Bücher habe ich nur gekauft, damit sich das Porto lohnt und so weiter.. :)

      wenn ich wollte, könnte ich zu fast jedem Buch, das ich habe, eine kleine Geschichte erzählen, aber naja, ich will meinen Lesern nicht zu viel Angst machen ^^

      Löschen
  2. Antworten
    1. Wer liegt auf deinem SuB? :D

      Löschen
    2. ah...jz hab ichs xD

      "Sie", das Buch von Stephen King...^^

      *Dummheit*

      Löschen
  3. Die Säulen der Erde und die Päpstin sind wirklich super! Und To Kill a Mocking Bird musste ich mal in der Schule lesen - aber das fand ich auch richtig gut! Viel Spaß beim Lesen!

    LG Catherine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich hoffe, dass wir nicht auch to kill a mocking bird im Unterricht lesen, dann müsste ich Geld doppelt ausgeben ;) aber wir werden sehen :)

      ja, auf die Päpstin und Säulen der Erde freue ich mich auch schon... bin zwar eigentlich nicht so der historische Romane- Leser, aber davon konnte ich aufm Büchermarkt bei uns um die Ecke einfach nicht die Finger lassen :D

      lg ;)

      Löschen
    2. Ich bin auch durch diese beiden Bücher erst auf den Geschmack von historischen Romanen gekommen. Vielleicht änderst du deine Meinung danach ja auch :) Bin gespannt auf deine Rezis!

      LG

      Löschen
    3. Ich auch..:)
      bin eine relativ langsame Rezi-Schreiberin und eine schnelle Leserin, was sich ziemlich widerspricht, weshalb ich es meistens höchstens ein Viertel aller meiner gelesenen Bücher rezensiere. o.O
      aber ich habe momentan dank Praktikums und kommenden Ferien relativ viel Zeit, daher hoffe ich, dass ich demnächst mal etwas mehr schaffe ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...